­Selbstverleger sind auf dem Vormarsch


44 likes

In Deutschland glauben die meisten Autoren immer noch, dass Sie nur durch die Unterstützung eines Verlages Chancen auf einen großen Verkaufserfolg haben. In den USA sieht das anders aus. Mehr als 90 Prozent aller Bücher erscheinen ohne Verlag. In diesem Zusammenhang sprechen die Amerikaner vom sogenannten Self-Publishing.

Der Markt für Self-Publishing erlebt seit dem Durchbruch der E-Books in den USA einen Boom. Ein Erfolgsbeispiel ist der Krimiautor John Locke, der gemessen an seiner Auflage schon Millionär ist. Den Großteil seiner E-Books vertreibt Locke über Kindle-Direkt-Publishing. So kann er die meisten seiner Bücher für 99 US-Cent verkaufen. Der niedrige Preis ist der wesentliche Grund für seine Verkaufserfolge.

lethalbooks.com