Geschäftsideen Medien: Komplettentwicklung von Büchern

Buchproduzent statt Verlag


44 likes

Blink Books versteht sich als Buchproduzent, d.h. das Start-up sucht interessante Stoffe und entwickelt sie mit ausgesuchten Autoren weiter. Eine phantastische Geschäftsidee.

Blink_Books

Teil der Geschäftsidee ist auch, dass ausgesuchten Unternehmen und Personen das Angebot unterbreitet wird, eine prominente Rolle im Buch zu spielen.

Nach Veröffentlichung des Buchs startet eine Storytelling-3.0-Kampagne auf verschiedenen Kanälen. Wie das funktioniert, zeigt sich bei der Vermarktung des Erstlingswerks "Die Auslöschung der Mary Shelley". Es wurde behauptet, das Buch sei von einer Robotersoftware namens iwright erstellt worden, und es wurde sogar über Demonstrationen gegen iwright berichtet. Mit diesem Fake blieb Blink Books lange im Gespräch.