Geschäftsideen Arbeitsmarkt: Fachkräftewerbung in den Schulen

Safaris gegen die Fachkräftewüste


44 likes

In immer mehr Branchen sind Fachkräfte Mangelware. Deshalb beginnt das Werben um die Fachkräfte von morgen immer früher, nämlich in den Schulen.

Ausbildungssafaris

Doch wie kann man den Schülern einen bestimmten Beruf und die Firma dahinter schmackhaft machen? Diese Frage stellte sich auch Günter Breuninger aus Karlsruhe. Deshalb hat er mit seinem Karlsruher Start-up "Berufsexpeditionen" das Projekt "Ausbildungssafaris" ins Leben gerufen, das Schülerinnen und Schülern Ausbildungsberufe durch an der Berufspraxis orientierte Aufgabenstellungen nahebringt.

Im Rahmen der Geschäftsidee Ausbildungssafaris stellen sich regionale Ausbildungsunternehmen Jugendlichen der Klassen 8 bis 10 vor und präsentieren ihr Berufsfeld anhand praktischer Aufgaben aus dem beruflichen Alltag. Während der 90-minütigen Safari zeigen mehrere Unternehmen an verschiedenen Stationen ihre Job-Schwerpunkte und unterstützen die Schülerinnen und Schüler bei Bedarf bei der Lösungsfindung. Das ist nicht nur interessant und macht Spaß, sondern es zeigt den Heranwachsenden auch, in welchen Bereichen ihre Talente liegen, was ihre Berufswahlreife fördert. Und die Unternehmen machen Werbung für sich und die angebotenen Berufsausbildungen.