Promi-Startup-Investor Hans Sarpei

Im StartingUp-Interview: Hans Sarpei

Autor: Hans Luthardt
44 likes

Hans Sarpei (39) spielte als Fußball-Profi für Bayer 04 Leverkusen, VFL Wolfsburg und den FC Schalke 04, war Nationalspieler für Ghana. Das allein wäre schon ein Interview wert. Doch neben seiner Rasensport-Laufbahn avancierte er zur Social-Media-Kultfigur und ist als Start-up-Investor aktiv. Sein Ziel: Celebrities und Projekte zusammenbringen.

Wenn der der Name Hans Sarpei fällt, bekommen vor allem junge Leute ein Lächeln ins Gesicht, berichten mir vom "Chuck Norris des Fußballs" und von deinen schier unglaublichen 600.000 Facebook-Fans. Wann und wie hast du die sozialen Netzwerke für dich entdeckt?

Das kam eher zufällig in 2011 als ich noch für Schalke 04 spielte und scheinbar ausgelöst durch einen Tweet mit Alexander Baumjohann. Ab da gingen die Zahlen auf meinen Social Media Kanälen kontinuierlich nach oben.

Einen regelrechten Hype hattest du mit Scherzen und lockeren Sprüchen via Twitter selbst ausgelöst. Schalke-Fans haben dich dann zum "Chuck Norris des Fußballs" erkoren – seitdem wissen wir bspw., dass Hans Sarpei seine Elfmeter selbst hält, Liegestütze ohne Hände kann u.v.m. Hast du von Anfang an gesehen, was da für eine mediale Welle über dich einbricht?


Überhaupt nicht. Damit habe ich wirklich nicht gerechnet und es überwältigt mich heute noch. Ich bin froh, dass alles so gekommen ist, denn es macht mir einen riesen Spaß mich mit den Fans auszutauschen.

Der Hype um deine Person ist auch darin begründet, dass du dich über den Sport hinaus auch deutlich zu gesellschaftlichen Themen äußerst, Stellung beziehst. Das kommt offensichtlich an. Wie groß ist die Macht und die Verantwortung, die man mit mehr als 600.000 Facebook-Followern hat?

Die Verantwortung ist schon riesig aber ich versuche immer genau das zu schreiben was ich wirklich denke und das kommt anscheinend an bei den Menschen.

Wer zur digitalen Kultfigur avanciert, wird automatisch für Medien, Werbung etc. interessant. Du bist für verschiedene Marken und Sender als Berater, Blogger, Autor und Moderator aktiv, hast eine eigene Sendung „Hans Sarpei – das T steht für Coach“ und vieles mehr. War das für dich ein konsequenter Schritt, auch unternehmerisch den Hype zu nutzen?


Nein, daran habe ich null gedacht. Es überrascht mich heute noch, wie sich das alles entwickelt hat. Mir ist es nur sehr wichtig, dass, wenn ich etwas mache, es dann immer zu 100 % und richtig tue.

Als Unternehmer und Promi hast du auch das Thema "Investments in Start-ups" für dich entdeckt. Vor Kurzem hast du auf der Startup-Konferenz „StartupCon“ in Köln dazu gesprochen. Promis als Start-up-Investoren sind ein globaler Trend – wann und wie hast du das Thema für dich entdeckt?

Ich wollte schon länger etwas Sinnvolles in diesem Bereich unternehmen. Aus diesem Grund, haben wir uns gezielt in diesem Jahr für ein Büro in Köln im Startplatz entschieden, um die Nähe zur Branche zu haben.

Wie sieht dein Engagement konkret aus?

Mit einen Freund zusammen kam mir der Gedanke, dass es keinen vernünftigen Online Marktplatz für Unternehmen und Celebrities gibt, um sich zu vernetzen. Aus diesem Grund haben wir CEVIBO.de (Celebrity Virtual Booking) entwickelt. Hier Matchen wir Projekt-Angebote von Unternehmen, Start-ups aber auch von Privatpersonen mit den registrierten Prominenten. Es geht darum, den richtigen Promi für die Marke bzw. für das Projekt zu finden und diese, zu einem vernünftigen und realistischen Preis, gezielt zu verbinden. Wir wollen für eine direkte Kontaktaufnahme die Hemmschwelle niedriger setzen, denn viele Menschen glauben, dass Prominente die Budgets ihrer Projekte „sprengen“ – was aber in keiner Weise zutrifft. Die meisten Celebrities sind immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen.

Welche Ziele verbindest du mit deinem Engagement als Investor? Ist die Rendite alles entscheidend?

In erster Linie geht es mir um CEVIBO.de und darum, dass die Idee funktioniert, wir Spaß bei der Arbeit haben, beide Seiten auf unserem Marktplatz zufrieden sind und selbstverständlich wäre eine nette Rendite am Ende auch ganz nett.

Hast du einen Tipp für Start-ups, die sich einen Promi als Investor "angeln" wollen?

Selbstverständlich. Bei CEVIBO.de anmelden, das Projekt hochladen und wir finden den richtigen Prominenten für das Start-up.

Last not least: Welcher "Hans-Sarpei-Spruch" ist dein Favorit?

Immer noch, „Hans Sarpei – Das L steht für Gefahr“.

Das Interview führte Hans Luthardt

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: