Top 5 Crowdfunding-Kampagnen Oktober 2015

Autor: Niclas Hagen
44 likes

Wir haben für Sie die Crowdfunding-Plattformen dieser Welt durchforstet und stellen einmal monatlich die coolsten, spannendsten und lustigsten Ideen vor. Einige Kampagnen sind noch aktiv, so können Sie selbst noch zum Investor werden.

1. Sawade - Berliner Pralinenmanufaktur

Schokoladenspezialitäten aus Berlin. 2013 wurde das Unternehmen nach vorheriger Insolvenz und anschließender Übernahme komplett neu aufgestellt. Ziel der neuen Inhaber: Aufbau zu einer der führenden Manufakturen Deutschlands. Ambitioniert, wie wir finden. Aber das kultige Berliner Unternehmen hat auf alle Fälle das Potenzial dazu. Auf der deutschen Crowdfunding-Plattform Companisto wurden von rund 640 Investoren über 690.000 EUR gefundet.

MEHR: Interview mit den Nachfolgegründern Melanie und Benno Hübel

Wir sagen: Traditionen sollten nicht verloren gehen. Sawade ist ein perfektes Beispiel dafür, wie gutes Marketing ein Unternehmen neu definieren kann. Vorbildlich!



2. HiddenHUB – 360° Musik-Streamingbox

Die beiden Industrie-Designer John Van Den Nieuwenhuizen und Vitor Santa Maria konzipierten die Idee des HiddenHub – einem 360° Lautsprecher, welcher in Sachen Klangqualität die Konkurrenz abhängen soll. USP des Klangwunders: Der Lautsprecher passt sich an die individuellen Gegebenheiten eines Raumes an, um ein perfektes Surround-Erlebnis zu simulieren. Der HiddenHub lässt sich problemlos mit den kleineren HiddenRadio2-Lautsprechern paaren, um auch Multiroom-Fans zu begeistern.

Die Kickstarter Kampagne wurde bereits von über 1.700 Investoren unterstützt, welche über 740.000 USD zusammenkratzten. Für 389 USD kann man sich den HiddenHub vorbestellen. Bei einem geplanten Launch-Preis von 599 USD macht man also ein wahres Schnäppchen.

Wir sagen: Die Präsentation des HiddenHub beeindruck sofort. Auch die Argumentation eines besseren Hörerlebnisses aufgrund des 360°-Systems macht Sinn. Dem Erfolg des HiddenHub steht also wenig im Weg. Respekt!



3. YoYo Mats - Die selbstaufrollende Yoga-Matte

Der Yoga-Markt wächst rasant. Auch unser letzter Cover-Star Paulus Neef konnte sich das zunutze machen. Doch wer selbst Yoga macht, wird jedes Mal mit dem gleichen Problem konfrontiert: dem Aufrollen der Yogamatte. Für viele kein großes Thema – aber genug Menschen scheinen sich darüber aufzuregen. Mit der YoYo Mats soll damit jetzt Schluss sein. Die Yogamatte rollt sich binnen einer Sekunde von alleine auf. Knapp 1.400 Unterstützer sind der selben Meinung und unterstützen das Projekt auf Kickstarter bereits mit mehr als 150.000 USD.  

Wir sagen: Die Gründer von YoYo Mats haben es geschafft ein simples Problem zu lösen. Yoga-Fans werden sich freuen.



4. Kiron Univeristy - Universität für Flüchtlinge

Flüchtlinge, Asylbewerber und Vertriebene aus Krisenregionen werden mit vielen Hindernissen konfrontiert, die ihnen den Zugang zu Hochschulbildung sowohl in ihrer Heimat als auch in ihren Zielländern erschweren. Die Kiron University (zuvor: Wings University) möchte Menschen ihre Würde und eine Perspektive im Leben zurückgeben, indem ihnen Zugang zu dem grundlegenden Menschenrecht der Bildung gewährt wird. Das Besondere: Die Kiron Univeristy nimmt Studienwillige auch dann auf, wenn der Aufenthaltsstatus noch nicht geklärt ist. Auf der deutschen Crowdfunding-Plattform Startnext konnte die Kiron University bereits über 170.000 EUR einspielen.

Wir sagen: Solche Projekte machen Hoffnung. Bei so viel sozialem Engagement, bleibt uns gar nichts anderes übrig, als auf das Projekt aufmerksam zu machen.



5. Kuriosität der Woche: Sanctuary - ein Stück Moos

Die Kuriosität der Woche ist ganz klar Sanctuary. Hierbei handelt es sich um ein winziges Moosarium, in dem sich ein Stück Moos befindet. Im stressigen Arbeitsalltag soll es DIE perfekte Abwechslung sein, um die leeren Batterien wieder aufzuladen. Auf Kickstarter haben knapp 1.400 Unterstützer umgerechnet über 66.000 EUR gefundet. Nicht schlecht.

Wir sagen: Eine Schreibtischpflanze hätte es wohl auch getan.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: