Top 4 Crowdfunding-Kampagnen Juni 2016

Autor: Niclas Hagen
44 likes

Wir haben für Sie die Crowdfunding-Plattformen dieser Welt durchforstet und stellen einmal monatlich die coolsten, spannendsten und lustigsten Ideen vor. Einige Kampagnen sind noch aktiv, so können Sie selbst noch zum Investor werden.

1. Hangbird - Der Wäscheständer fürs Leben

Mit Hilfe eines Flaschenzugsystems lässt Hangbird die Wäsche an die Decke wandern und schafft so mehr Wohnfläche. Der Wäscheständer verwandelt sich in ein praktisches, zeitloses Möbel mit individueller Gestaltung. Hangbird hängt die Wäsche an die Decke.

Auf Kickstarter konnte das deutsche Projekt mittlerweile etwas über 9.000 Euro einsammeln. Um das Finanzierungsziel von 15.000 Euro zu erreichen bleiben noch 17 Tage. Also los!

Wir sagen: Ich wohne schon lange in einem Altbau. Ich glaube gerade für diese Art von Wohnung könnte der Hangbird ein cooles Element darstellen. Meine Wohnung ist ja sowieso schon komplett zugepackt mit Crowdfunding Ideen, wie ihr euch vorstellen könnt. Da freue ich mich, dass auch endlich mein langweiliger Wäscheständer ausgetauscht werden kann.



2. MonKey Desk - Steh auf und sei Teil der Evolution!

"Wir haben von einer Lösung geträumt, die es erlaubt, einfach und schnell zwischen dem Arbeiten im Sitzen und Stehen zu wechseln, die unseren ökologischen Ansprüchen genügt und nicht viel kostet. MonKey Desk kann all das leisten. Und das zu einem unschlagbar niedrigen Preis (ab 25 €)." - Das ist die Vision des deutschen Start-ups ROOM IN A BOX, welche mit durchaus guten Ideen auch schon einmal in unserer Rubrik "Gründer der Woche" vertreten war. Mit MonKey Desk bringen die Berliner jetzt ein Produkt auf den Markt, welches ich mir innerhalb von 20 Sekunden mit eigenen Mitteln selbst gebaut habe. Ich schreibe diesen Artikel gerade im Stehen und muss sagen, dass es wirklich angenehm ist und eine echte Abwechslung darstellt. Kritik an dieser Stelle darf erlaubt sein und sollte sportlich genommen werden - wie gesagt: in 20 Sekunden selbst gebaut ;-)

Trotzdem wollen wir dem Start-up nichts Böses. Auf Kickstarter könnt ihr das Projekt weiter unterstützen. Bis jetzt haben etwa 50 Unterstützer rund 2.800 Euro zur Verfügung gestellt. Bis zum Ende der Kampagne bleiben noch einige Tage.

Wir sagen: Im Stehen zu arbeiten macht erstaunlich viel Spaß. Ob man dafür aber Geld ausgeben muss, sei dahingestellt ...



3. eatclever - der gesunde Lieferservice

Gemeinsam mit Ernährungsexperten entwickelt eatclever leckere Gerichte, die durch Partnerrestaurants in zwölf deutschen Städten frisch zubereitet und direkt an den Kunden ausgeliefert werden. Mit mehr als 15.000 zufriedenen Kunden hat sich eatclever am Markt etabliert und möchte durch das Crowdinvesting die deutschlandweite Expansion beschleunigen.

Auf der Crowdfunding-Plattform Companisto kommt das Projekt super gut an. Mehr als 350 Investoren waren bereit knappe 150.000 Euro zu investieren. Respekt dafür!

Wir sagen: eatclever hat eine Marktlücke erkannt, von der man nicht gedacht hätte, dass es sie gibt. Mein nächtes Mittagsmenü lass ich mir von den Jungs liefern!



4. ZUNGLE : Wear the Beats

Jetzt kommt mein persönliches Highlight des Monats Juni. Eine Sonnenbrille mit integriertem Bluetooth-Kopfhörer, der über den Knochen die Schallwellen ins Ohr überträgt. Warum ich die Idee so geil finde? Ganz einfach: Allein die Vorstellung, dass ich durch die Straßen gehe und mit meinem besten Freund telefoniere, aber nicht mal mehr ein Headset im Ohr habe, finde ich einfach nur Weltklasse. Die Menschen werden mich dann endgültig für irre halten. Ein herrlicher Gedanke.

Aber mal abgesehen von den skurrilen Nebenwirkungen, begeistert das Projekt die Kickstarter-Community: 2.100 Unterstützer brachten rund 250.000 USD ein. Das Finanzierungsziel von 50.000 USD wurde damit locker erreicht.

Wir sagen: Wie gesagt: Mich stimmt der Gedanke, dass alle Menschen den ganzen Tag einfach so vor sich herlabern regelrecht euphorisch. Ich kann es kaum erwarten!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: