7 Tipps, wie Sie eine Crowdfunding-Kampagne richtig angehen

So stellen Sie Ihre Crowdfundung-Kampagne erfolgreich auf die Beine


44 likes

Crowdfunding ist eine beliebte Finanzierungsmöglichkeit geworden. Doch es ist nicht leicht auf dem hart umkämpften Markt zu bestehen. Wir zeigen Ihnen 7 Tipps, wie Sie Ihre Crowdfunding-Kampagne besser planen und umsetzen.

1. Vor dem Start

Bevor Sie den Schritt auf eine Crowdfunding-Plattform wagen, sollten Sie bereits über eine Anhängerschaft verfügen. Ansonsten gehen Sie in der Masse unter, egal wie gut Ihr Projekt auch ist. Haben Sie aber gleich vom ersten Tag an eine Gruppe von Unterstützern, wird Ihre Kampagne für Aufmerksamkeit sorgen und besser starten.

2. Erste Unterstützer finden

Um schon vor dem Start Ihre Reichweite zu steigern, nutzen Sie die Öffentlichkeit. Versuchen Sie Ihr Vorhaben über Freunde und Bekannte via sozialer Netzwerke zu verbreiten. Scheuen Sie sich nicht davor Redaktionen zu kontaktieren. Seien Sie hierbei aber nicht zu aufdringlich.

3. Videos sind wichtig

Eine visuelle Darstellung Ihres Projektes ist von größter Wichtigkeit. Machen Sie es potentiellen Geldgebern so leicht wie möglich Ihr Vorhaben zu verstehen. Die beste Variante ist ein Pitch-Video, in dem Sie auf authentische und überzeugende Art und Weise Ihr Projekt erklären und vorführen.

4. Gesicht zeigen

Im Crowdfunding dreht sich vieles ums Vertrauen. Deshalb sollten Sie von Anfang an offenbaren, wer Sie sind und wie Sie aussehen. Die Masse investiert viel lieber in Projekte, hinter denen sich ein Gesicht verbirgt. Beachten Sie bei einem Schritt in die Öffentlichkeit, welche Zielgruppe Sie ansprechen wollen und verhalten Sie sich dementsprechend.

5. Inszenieren Sie Ihr Projekt

Das erste, auf das man auf Crowdfunding-Portalen achtet, sind Bilder. Nehmen Sie deshalb nicht zu wenig Geld in die Hand, um Ihr Produkt oder Projekt zu veranschaulichen. Beauftragen Sie professionelle Grafikdesigner oder Fotografen, um z.B. einen Prototypen zu gestalten oder zu visualisieren.

6. Attraktive Pledges

Um Unterstützer für Ihr Projekt zu finden, sollten Sie Ihnen sorgfältig ausgewählte Pledges (Dankeschöns) zur Verfügung stellen. Achten Sie dabei wieder auf die richtige Zielgruppe. Zu teure Pledges werden bei Schülern oder Studenten auf wenig Resonanz stoßen. Machen Sie sich Gedanken, was Ihrer Zielgruppe als nützlich oder cool erscheinen könnte.

7. Kommunikation

Bleiben Sie im ständigen Kontakt mit Ihren Unterstützern. Egal ob auf Facebook, Twitter oder Ihrer Website. Wer Geld in etwas investiert, möchte auf dem neusten Stand gehalten werden. Planen Sie eine Veranstaltung bei erreichten Zielen. So knüpfen Sie Kontakte. Und wer weiß? Vielleicht war dies auch gar nicht Ihr letztes Crowdfunding-Projekt.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: