Krisenmanagement


44 likes

Unter Krisenmanagement versteht man den systematischen Umgang mit einer Unternehmenskrise.

Ziel jedes Krisenmanagements ist der Erhalt der Unternehmung. Grundsätzlich ist frühes Handeln das wichtigste Instrument des Krisenmanagements. Bereits erste Anzeichen wie Umsatzrückgänge oder Liquiditätsengpässe müssen ernst genommen werden. Professionelles Krisenmanagement ist oft nur durch externe Fachleute möglich.

Die örtlichen IHKn bzw. HWKn bieten Krisen-Sprechtage oder Hotlines, um Schieflagen abzufedern und Gegenmaßnahmen einzuleiten. Auch die BAFA bietet Beratungsmaßnahmen für KMU in Schwierigkeiten, um ein effektives Krisenmanagement zu starten. Zum Krisenmanagement zählt man ebenso die Krisenvermeidung wie die Krisenbewältigung bei bereits eingetretenen Krisen.

Alternativbegriffe oder Falschschreibweisen:

Darlehensgebühren, Kreditgebühren

TIPP: Förderchancen nutzen

Sie benötigen Finanzmittel für Ihr Gründungs- oder Expansionsvorhaben? Dann machen Sie jetzt den kostenlosen Fördermittelcheck auf Gründerberater.de. Hier erfahren Sie passend für Ihr Vorhaben, welche staatlichen Zuschüsse, Darlehen, Bürgschaften, Garantien, Beteiligungsmittel oder Beratungsleistungen Ihnen zustehen. Nach nur 5 Klicks erhalten Sie direkt Ihre Auswertung.

Wenn Sie Fragen, Anregungen oder Korrekturvorschläge haben, nutzen Sie unsere Kommentarfunktion.