Kleinunternehmerregelung


44 likes

Die Kleinunternehmerregelung reduziert den Verwaltungsaufwand in sehr kleinen Unternehmen.

Nach § 19 UStG erlaubt die Kleinunternehmerregelung Unternehmern mit geringen Umsätzen auf ihre Umsätze keine Umsatzsteuer zu entrichten. Voraussetzung für die Inanspruchnahme der Kleinunternehmerregelung ist, dass der Umsatz des Unternehmens im vorangegangenen Jahr 17.500 Euro nicht überstiegen hat. Ferner darf der Umsatz im laufenden Jahr 50.000 Euro voraussichtlich nicht überschreiten.

Nur wenn beide Voraussetzungen erfüllt sind, kann die Kleinunternehmerregelung angewandt werden. Bei Neugründungen darf der geschätzte Jahresumsatz des ersten Kalenderjahr 17.500 Euro nicht überschreiten. Beim Ausfüllen des Fragebogens zur steuerlichen Erfassung entscheidet der Gründer, ob er die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nimmt oder nicht. Hierbei muss sorgfältig abgewogen werden: Falls die Kleinunternehmerregelung gewählt wurde, kann man die Vorsteuer aus den betrieblichen Ausgaben nicht geltend machen. An seine Entscheidung ist der Gründer fünf Jahre gebunden.  

Tipp: Die Kleinunternehmerregelung macht immer dann Sinn, wenn nur geringe Anschaffungen getätigt werden müssen und daher nur geringe Vorsteuer anfällt sowie der Verwaltungsaufwand möglichst gering gehalten werden soll (die Umsatzsteuer-Voranmeldung entfällt). Auch dann macht die Kleinunternehmerregelung dann Sinn, wenn die Kunden vorwiegend Privatleute sind, die die Umsatzsteuer nicht geltend machen können.

Alternativbegriffe oder Falschschreibweisen:

Kleinunternehmenregelung

TIPP: Förderchancen nutzen

Sie benötigen Finanzmittel für Ihr Gründungs- oder Expansionsvorhaben? Dann machen Sie jetzt den kostenlosen Fördermittelcheck auf Gründerberater.de. Hier erfahren Sie passend für Ihr Vorhaben, welche staatlichen Zuschüsse, Darlehen, Bürgschaften, Garantien, Beteiligungsmittel oder Beratungsleistungen Ihnen zustehen. Nach nur 5 Klicks erhalten Sie direkt Ihre Auswertung.

Wenn Sie Fragen, Anregungen oder Korrekturvorschläge haben, nutzen Sie unsere Kommentarfunktion.