Selfmade-Ideenschmiede

Autor: Hans Luthardt
44 likes

Ob Bastelideen, Foto- oder Videoproduktionen und deren Verbreitung via Social Media – das Hamburger Start-up Cutter & Soul ist ein Allrounder im Vermarkten von Do-it-Yourself-Themen.

Der Name der 2016 gegründeten Content-Marketing-Agentur Cutter & Soul beschreibt trefflich, was sie auszeichnet: handwerkliche Expertise gepaart mit Liebe zum Detail. Diese Synergien liegen auch dem Ursprung der DIY-Ideenschmiede zu Grunde. Dieser findet sich bei Jessica Stuckstätte (31) und ihrem Projekt namens Kinnertied – einem Blog, YouTube-, Facebook-, Pinterest- und Instagramkanal. Mit einer monatlichen Reichweite von 1,2 Mio. und 50.000 Fans zählt die Bastelideenbörse für Kinder und Eltern aktuell zu den erfolgreichsten DIY-Plattformen auf dem deutschen Markt.

Vom DIY-Blog zur Agentur

Angefangen hat jedoch alles in einem überschaubaren Rahmen: Für die Agentur Leitwolf, die TV- und Filmproduktionen realisiert, suchte Robert Kindermann (34) einen Protagonisten für Bastelvideos, die stern.de in Auftrag gegeben hatte. Zu diesem Zeitpunkt hatte Jessica Stuckstätte bereits drei DIY-Bücher veröffentlicht und passte somit gut in das gesuchte Profil. Als Robert Kindermann schließlich aus Leitwolf heraus im Sommer 2015 die Digital-Agentur WSFT gründete, bot er Jessica Stuckstätte die Möglichkeit, sich mit einem eigenem DIY-Blog – Kinnertied – auszuprobieren und damit die Social-Media-Landschaft zu erkunden.

Der Familienblog, der zum Selbermachen animiert und anderen zeigt, wie’s geht, schlug direkt ein: Der Kosmetikprodukte-Hersteller Garnier rief an und beauftrage WSFT, Bastel- ideen für Erwachsene zu entwickeln. Daraufhin wurde beschlossen, das DIY-Thema aus der Digial-Agentur auszugliedern und eine eigene Firma zu gründen, die Kinnertied als Marke weiterentwickelt, aber auch als Experte und Schnittstelle für Digitales Marketing, DIY und Produktion fungieren soll. Das ereignete sich 2016 und war die Geburtsstunde von Cutter & Soul mit Robert Kindermann, Jessica Stuckstätte und Lena Penske als Geschäftsführern.

Bunt, chaotisch, dynamisch

Und seitdem wird auch weiterhin geklebt, gehäkelt, genäht und getischlert, jedoch nicht nur für Kinnertied, sondern auch individuell passend und strategisch angepasst für eine Vielzahl an Unternehmen, Herstellern und Verlagen aus den Bereichen Food, Living, DIY und Handarbeit. „Von der strategischen Konzeption und Zielgruppenanalyse über die Foto- und Videoproduktion bis hin zur Verbreitung in der digitalen Welt, bietet Cutter & Soul den kompletten kreativen Prozess inklusive Produktion aus einer Hand“, erläutert die 34-jährige Lena Penske das Geschäftsmodell.

In der Hamburger Agentur findet sich nicht nur eine hauseigene Werkstatt und eine Requisite, sondern auch die jeweils gefragte Expertise. Die Ideenschmiede beschäftigt unter anderem Stylisten, Fotografen, Kameramänner sowie Social-Media-Spezialisten. „Bei uns ist es bunt, etwas chaotisch – und unfassbar dynamisch und kreativ. Während in der einen Ecke illustriert wird, wird in der anderen bereits für ein neues Video experimentiert. Irgendwo hängt immer Glitzer …“, so beschreibt Jessica Stuckstätte die Atmosphäre der jungen, lebendigen Agentur.

Und sie ergänzt: „Wir holen unsere Kunden ab und stehen Ihnen mit Kreativität und Leidenschaft beiseite. Um Missverständnisse zu vermeiden, aber auch um das richtige Gespür für die jeweilige Marke zu entwickeln, startet fast jedes neue Projekt mit einem Gestaltungsleitfaden. Gemeinsam legen wir den Look und die Zielgruppe fest, um dann Ideen zu entwickeln, Farbwelten festzulegen sowie Materialien und Requisiten auszusuchen.“

Cutter & Soul entwickelt für Kunden wie OBI, Depot oder auch für Food-Hersteller wie Grüngold Bastelideen zum Selbstmachen, mit denen die Unternehmen dann wiederum ihre Kunden versorgen


Kreative Großprojekte

Zu den Kunden der Agentur zählen u.a. das Einrichtungsgeschäft Depot, OBI, UHU oder auch Grüngold. Für den veganen Food-Hersteller entwickelt das Team jegliche Social-Media-Strategien und fertigt Video- und Foto-Content in Eigenregie, um Facebook, YouTube und Co. zu bespielen. Mit ihrem ästhetischen Gespür, Kreativität und ausgefallenen Requisiten haben sie so einen wiedererkennbaren Look für die Marke erschaffen. Für OBI kreierte Cutter & Soul sog. Top-Shot-Videos mit Bastelideen thematisch passend zur Fußballeuropameisterschaft. Auch für den Stoffversandhändler stoffe.de wurde bereits diverser Video-Content entwickelt und umgesetzt – und im gleichen Zuge eine eigene Kinnertied-Stoffkollektion mit über 50 Prints gelauncht. Doch damit nicht genug. Cutter & Soul realisiert darüber hinaus auch Buchprojekte – von der Idee über die Fotoproduktion bis hin zum Text. In den bisher 13 erschienenen Titeln für namenhafte Verlage wie Callwey, Edition Michael Fischer sowie die VEMAG-Verlagsgruppe geht es unter anderem um Themen wie Hochzeit handmade, Wohnen mit Beton und Nähen für Kinder.

Noch viel Raum fürs Business

Das junge Hamburger Start-up hat offensichtlich bereits viel erreicht und sich einen Namen in der Branche gemacht. Und Cutter & Soul  will noch einiges mehr erreichen. Denn Robert Kindermann sieht den Do-it-Yourself-Bereich als zukunftsweisend: „Die neuen Plattformen geben uns so viel Raum für Kreativität, Erzählformen und Emotionen – da gilt es, die Potenziale zu heben und die zukünftigen Kunden genau dort anzusprechen, wo sie sich ihre Inspirationen holen.“ Und was ist die Vision des frisch gebackenen Unternehmens? „Wir wollen uns als Trendsetter etablieren und uns als kreative Schnittstelle aufstellen – als Kommunikator und Umsetzer für eine originelle Ideenvielfalt agieren“, gibt Jessica Stuckstätte die Marschrichtung des ambitionierten Hamburger Gründer-Trios an.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: